Linsennudeln mit Rote-Beete-Pesto

Rote Bete ist nicht unbedingt das Lieblingsgemüse der Meisten, dabei ist sie erstens eine der gesündesten Gemüsesorten und zweitens auf dem Teller sehr hübsch anzusehen. In den modernen Restaurants in Deutschland merkt man immer mehr, dass die Rote Beete die Speisekarten erobert. Deswegen gibt es heute ein einfaches Rote-Beete-Gericht, welches optisch einiges hermacht. Was die Rote Beete alles für deine Gesundheit tut, kannst unter Wissenswertes lesen.

Rezept drucken
Linsennudeln mit Rote-Beete-Pesto
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Rote Beete kleinschneiden und mit dem Knoblauch für 15 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze in den Ofen geben
  2. Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten
  3. Die Pinienkerne in der Pfanne ohne Öl anrösten und den Parmesan raspeln
  4. Alles gemeinsam mit der Roten Beete, Petersilie, Knoblauch, Parmesan und Pinienkerne in einen Mixer oder Smoothiemaker geben
  5. 2 EL Öl dazu geben und den Saft einer halben Zitrone (damit wir nicht so viel Öl benötigen und die Farbe intensiver wird)
  6. Alles solange pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Nach Bedarf mehr Zitronensaft oder ÖL hinzugeben
  7. Mit Salz & Pfeffer würzen und unter die frisch gekochten Nudeln heben
By | 2016-11-28T18:21:03+00:00 Montag, 28.November , 2016|Hauptgerichte, Herbst, Rezepte|0 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen