Eiweißwaffeln mit Blaubeersoße

Waffeln zum Frühstück, Waffeln zum Kaffee, ganz egal, diese Eiweißwaffeln passen immer und sind zudem auch noch clean und proteinreich.

Rezept drucken
Eiweißwaffeln mit Blaubeersoße
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die gewaschenen Blaubeeren in einen kleinen beschichteten Topf geben und mit 1 EL Xucker (oder anderem Süßungsmittel nach Wahl) und 1 EL Wasser aufkochen lassen. Im weiteren Verlauf immer wieder umrühren. Die Blaubeeren werden erst dunkelblau/lila und irgendwann weich und zu einer gleichmäßigen Soße
  2. Die Haferflocken in einem Mixer zu Mehl mahlen. Ich nehme dazu meist einen Smoothiemaker und mahle die Haferflocken ganz fein. Wer keinen Mixer hat, kann hier auch Vollkornmehl nehmen
  3. Dann das Mehl mit Backpulver vermengen und gemeinsam mit den Eiern, dem Eiweißpulver, Süßungsmittel, Salz und Milch vermengen, bis ein glatter Teig entsteht
  4. Das Waffeleisen mit etwas Kokosfett und einem Pinsel einfetten und heiß werden lassen
  5. Den Teig im Waffeleisen verteilen. Mit einem kleinen Löffel den Teig auch bis an den Rand schieben
  6. Aus dem Teig bekomme ich meist 3-4 Herzwaffeln oder Belgische Waffeln
  7. Alles gemeinsam mit der Blaubeersoße anrichten
  8. Die Waffeln können natürlich auch anders verziert werden. Hier mit Erdbeeren und die Blaubeersoße separat.
  9. Die Blaubeersoße passt übrigens auch super zu Pancakes

By | 2017-08-06T16:33:16+00:00 Dienstag, 20.September , 2016|Backen, Frühstück, Hauptgerichte, Nachtisch, Snacks|0 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen